Die Katze pinkelt in die Wohnung oder markiert. Was kann man dagegen tun?

Die Katze hat sich auf dem Teppich erleichter
0
Lesezeit: 6 Minuten

Die Katze pinkelt in die Wohnung oder markiert. Wahrscheinlich musste jeder Katzenhalter schon einmal erleben, dass sich seine Fellnase außerhalb der Katzentoilette erleichtert hat. Grundsätzlich ist es so, dass die Katze nichts dafür kann und wenn es mal vorkommt, auch immer eine Ursache hat. Warum es passiert und was man machen kann, beschreibe ich in diesem Beitrag.

Wie wird eine Katze stubenrein?

Bekommt man sein neues Kätzchen z.B. von einem Züchter, dann kann man davon ausgehen dass sie bereits stubenrein ist. Die kleinen Kätzchen lernen von ihrer Mutter, dass sie wenn sie mal müssen, auf eine Katzentoilette gehen sollen. Bei unseren beiden BKH Kätzchen war das auch kein Problem, sie haben beide sofort die Katzentoilette gefunden und auch gleich eingeweiht.

Für eine junge Katze sind Katzentoiletten mit Haube nicht geeignet. Die Katzentoilette muss für die kleine Fellnase so einfach wie möglich zugänglich sein.

Anders ist es, wenn man sein Kätzchen zum Beispiel von einem Bauernhof bekommt. Hier wird die kleine Katze nicht stubenrein sein. In dem Fall muss man mit seinem neuen Familienmitglied ein Toilettentraining machen.

Am Anfang reicht es wenn man die kleine Katze einfach in die Katzentoilette setzt und schaut wie sie Toilette annimmt. Ganz oft wird diese Katzentoilette dann spontan angenommen und auch direkt eingeweiht. Kommt es dann trotzdem vor, dass die kleine Katze sich woanders erleichtert hat, dann darf man auf keinen Fall mit ihr schimpfen oder sie bestrafen. Die kleine Katze weiß nicht warum mit ihr geschimpft wird und wird eher ängstlich werden und sich zurückziehen.

Wenn es mal schiefgegangen ist, die kleine Katze einfach immer wieder in ihre Katzentoilette setzen. Hat sie dann ihr Geschäft in die Katzentoilette gemacht hat, sollte man sie auch sehr intensiv loben und vielleicht auch noch ein Leckerchen geben, damit sie diese Verhaltensweise als richtig und gut begreift. Normalerweise lernen junge Katzen sehr schnell, dass sie wenn sie müssen, auf ihre Katzentoilette gehen sollen. Aber manchmal braucht man auch etwas Geduld.

Erwachsene Katze pinkelt in die Wohnung oder markiert.

Für dieses Verhalten gibt es viele Möglichkeiten. Als erstes muss man sich immer klar machen, ob man irgendetwas geändert hat was mit der Katze in Beziehung stehen könnte.

Das Markieren von geschlechtsreifen Katzen.

Das Markieren mit Urin ist eine normale Verhaltensweise, wenn Katzen geschlechtsreif werden. Besonders Kater markieren ihr Revier mit Urin und ihrem ganz persönlichen “Duft”. Damit soll anderen Katern klargemacht werden, “das ist mein Revier, hau ab”. Problematisch wir es natürlich, wenn er das in der Wohnung auch macht. Abgesehen von der Pfütze, ist der Geruch für menschliche Nasen alles andere als angenehm.

Die Katze pinkelt in die Wohnung oder markiert. Was kann man dagegen tun? 1
Katze hat auf den Teppich gepinkelt

Die einzige Möglichkeit um dies dauerhaft zu verhindern ist es, den Kater rechtzeitig kastrieren zu lassen, wenn man nicht vor hat mit ihm zu züchten.

Auch weibliche Katzen markieren mit Urin ihr Revier, wenn sie rollig und damit paarungsbereit sind. Mit dem Markieren will die Katze Kater anlocken. Auch hier hilft nur eine Kastration um dieses Verhalten zu unterbinden.

Weitere Ursachen, dass Katzen in die Wohnung pinkeln oder markieren

Wie ich eingangs schon geschrieben habe, sollte man sich überlegen was man vor kurzem geändert hat, was die Katze nicht mögen könnte.

Neues Katzenklo oder neue Katzenstreu

Katzen sind sehr empfindlich, was ihr stilles Örtchen angeht. Manchmal kann es ein neues Katzenstreu sein, das den Fellnasen nicht gefällt so dass sie sich wo anders erleichtern.

Hat man vorher ein ein Katzenklo angeschafft und es durch eines mit einer Haube ersetzt, kann es sein das die Katze damit anfangs nicht klarkommt. Normalerweise mögen die Fellnasen wenn sie irgendwie reinkriechen können, aber manchmal brauchen sie einfach etwas Eingewöhnungszeit.

Eine weitere Katze aufnehmen

Wenn man eine weitere Katze in die Familie aufnehmen will, kann es schon einmal zu Problemen mit den alteingesessenen Katzen kommen. Gerade auch Kater können auf den “Eindringling” schon einmal mit dem typischen Revierverhalten und dem damit verbunden Markieren reagieren.

Angebot
Feliway Best Friends
Der Feliway Verdampfer verströmt ca. 6 Wochen ein Wohlfühlpheromon. Wenn man Katzen zusammenführen will oder auch für den Urlaub ist es sehr empfehlenswert.

Am ehesten kann man hier vorbeugen, wenn z.B. auf das Geschlecht des neuen Mitbewohners achtet. Einen neuen erwachsenen Kater zu einem anderen zu geben, ist ein Risiko. Die beiden werden auf jeden Fall ausmachen wollen, wer der Chef ist.

In diesem Beitrag habe ich ausführlich darüber geschrieben. Man kann aber auch vorbeugend einen Feliway Verdampfer benutzen, der einige Wochen lang ein Wohlfühlpheromon verströmt. Damit werden die Katze im allgemeinen gelassener und gerade auch bei etwas ängstlichen Tieren ist das empfehlenswert.

Alte Katzen finden ihr Katzenklo nicht mehr

Bei sehr alten Katzen kann es vorkommen, dass sie ihre Katzentoilette nicht mehr finden und dann irgendwo hinmachen. Unser kleiner Eddie Methusalix mit 19 Jahre, hat seine Toilette irgendwann auch nicht mehr gefunden und dann irgendwo eine Pfütze hinterlassen.

Es schön, wenn Katzen so alt werden, man hängt ja auch an seinen Tieren. Deshalb muss man auch einfach akzeptieren, dass wie auch bei uns Menschen, manche Sachen nicht mehr so funktionieren wie früher.

Simple Solution Geruchsentferner
Hat sich die Katze an irgendeiner Stelle erleichtert, ist es wichtig nach der Reinigung den Geruch zu beseitigen, damit sie diese Stelle nicht wieder findet. Es ist auch für die menschliche Nasen eine Gute Sache. 🙂 Der Reiniger funktioniert sehr gut, von daher empfehle ich ihn auch.

Medizinische Ursachen für die plötzliche Unsauberkeit seines Lieblings.

Neben den oben genannten Möglichkeiten, warum eine Katze in die Wohnung pinkelt bzw. plötzlich nicht mehr Stubenrein ist, kann auch eine Erkrankung die Ursache sein.

Neben akuten Erkrankungen der Harnwege und Nieren, gibt es eine Reihe von Erkrankungen, die schleichend entstehen. Das sind z.B. Blasen- und Nierensteine die häufig bei reinen Wohnungskatzen durch eine ungünstige Futterzusammensetzung entstehen. Eine weitere Erkrankung ist die chronische Niereninsuffizienz (CNI), die häufig bei älteren Katzen auftritt. Die Erkrankungen werden oft erst erkannt, wenn es quasi schon zu spät ist, da sie Anfangs keine Symptome verursachen. Hier kann nur eine regelmäßige Laborkontrolle durch den Tierarzt helfen, Veränderungen der Nieren- bzw. Harnwerte frühzeitig zu erkennen.

Fazit

Wenn mal die Katze in die Wohnung pinkelt, ist das erstmal kein großes Unglück. Manchmal schafft es die Katze z.B. beim Spiel nicht rechtzeitig auf ihr Klo und verliert etwas unterwegs. Ansonsten gibt es wie oben beschrieben noch viele andere Möglichkeiten warum die Katze so reagiert. Das Meiste lässt sich nachvollziehen und auch abstellen. Wichtig ist es den Uringeruch an der betroffenen Stelle mit einem entsprechenden Geruchsentferner zu beseitigen, damit die Tiere dies nicht als neuen Kloplatz verinnerlichen.

 

Letzte Aktualisierung am 12.01.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentar verfassen